Donnerstag, 15. Oktober 2015

Igel aus Wolle

Unsere Wolligel sind fertig...
Dazu haben wir Tonkarton und Wolle verwendet. Zuerst wurden aus dem Karton 2 Igelformen zugeschnitten und anschließend mit einem großen Loch in der Mitte versehen, ähnlich einem breiten Ring. Dann wurden beide Igelformen übereinandergelegt und von den Kindern mit Wolle in unterschiedlichen Farben umwickelt, bis kaum noch Wolle durch das Mittelloch hindurch passt. (Wie beim Herstellen von Bommeln.) Hinweis: Falls der Faden immer wegrutscht bzw. die Kinder ihn nicht festhalten können, kann das Fadenende an einer der Igelformen mit einer Büroklammer befestigt werden.
Im Anschluss haben die Kinder mithilfe einer Schere die Wolle so zerschnitten, dass die Schere zwischen den beiden Igelformen geführt wurde, sodass sich beide Igelhälften wieder leicht auseinanderklappen lassen. Um den Igel fertigzustellen, haben die Kinder einen langen Faden zwischen beiden Igelformen gezogen und diesen fest um die Wolle  verknotet. Da unsere Igel später angehängt werden sollten, haben sie den Faden an der Oberseite des Igels verknoten. Am Ende bekamen die Igel mit einem Filzstift Augen und Mund aufgemalt und konnten aufgehängt werden.